Liebe Gottesdienstbesucher,

 

Entsprechend der aktuellen Verordnung (25.11.2021) der Landesregierung in M/V möchten  wir sie darüber informieren,

welche Vorsichtsmaßnahmen zu beachten sind, wenn sie am Gottesdienst in der Hoffnungskirche teilnehmen wollen.

Die Vorschriften sehen unter anderem vor, dass ein Hygiene- und Sicherheitskonzept, in dem die Regeln zur Vermeidung von Infektionen festgehalten sind, erstellt und umgesetzt wird.

 

Regeln und Abläufe bei der Teilnahme am Gottesdienst:

 

1. Eine Anmeldung zum Gottesdienst ist nach wie vor erforderlich. Zudem erleichtert sie uns die Arbeit und sichert ihnen einen Platz in der Hoffnungskirche, solange wir begrenzte Plätze haben.                                      Bitte melden sie sich bis freitags 16.00 Uhr unter der Nummer des Gemeindebüros an: 0395 37999630 (Anrufbeantworter).                           

2. Ab 9.30 erfolgt der Einlass nach Eintragung in eine Gästeliste, Anlegen des Mund- und Nasenschutzes, und Handdesinfektion. Die Garderobe ist mit zum Platz zu nehmen.
3. Bitte
FFP2 oder medizinische Maske tragen, auf dem Sitzplatz während der gesamten Veranstaltung ist beim Bewegen im Raum (Herein- und Hinausgehen, Toilettengang usw.). 

- Ausgenommen sind Mitarbeitende im Gottesdienst (Podium) und Personen mit ärztlichem Attest.                                                                                                  - Singen wäre nur mit einem Mindestabstand von 2 m möglich, deshalb müssen wir darauf verzichten.
4. Jeder Besucher hat die geltenden Abstandsregeln einzuhalten.

Die Toilettenbereiche sind jeweils einzeln zu betreten.
5. Direkt nach dem Gottesdienst verlassen die Besucher das Gemeindehaus.

6. Kollekten werden am Ausgang gesammelt.

7. Personen mit typischen Corona- oder Erkältungssymptomen sollen zu Hause bleiben bzw. werden nicht eingelassen.
8.
Wir behalten uns vor bei Verstößen von unserem Hausrecht Gebrauch zu machen und entsprechende Personen des Hauses zu verweisen.

 

Maßnahmen seitens der Gemeinde:

 

1. Es werden ausreichend Flüssigseifen, Handtuchspender und Desinfektionsspender zur Verfügung gestellt. Letzterer auch im Eingangsbereich.
2. Die Reinigungskräfte reinigen alle Räumlichkeiten. Hierbei werden insbesondere häufig berührte Oberflächen wie Handläufe, Türklinken, Fenstergriffe, Lichtschalter und Wasserhähne desinfiziert.
3. Im Gottesdienst verwendete Technik (Mikrofone usw.) wird nach Ende des Gottesdienstes desinfiziert.
4. Die Bestuhlung wird vor dem Gottesdienst auf die zu erwartenden Besucher (nach Möglichkeit vorherige Anmeldung) angepasst, so dass

ein Mindestabstand von 1,5 m in jeder Richtung gewährleistet ist. Ausgenommen von der Abstandsregel sind Personen, die dauerhaft in einem Haushalt leben und Kernfamilien.
5. Es wird auf eine regelmäßige, ausreichende Lüftung der Räume während des Gottesdienstes geachtet.

 

Die aktuelle Entwicklung der Pandemie und etwaige Änderungen der Richtlinien werden beachtet, und das Sicherheitskonzept entsprechend angepasst.

 

Wir danken ihnen für ihr Verständnis, ihr Engagement,

ihre Gebete und freuen uns auf die kommenden Gottesdienste.

 

Unser guter Gott segne und behüte sie.

 

Herzliche Grüße

Die Gemeindeleitung

 

Neubrandenburg, im November 2021